Grabmalgestaltung


Mag der Anlass unserer Zusammenarbeit ein sehr trauriger sein,
so liegt doch in der Gestaltung eines Grabmals ein wichtiger Teil der Trauerarbeit. 

Gerne möchte ich Sie mit Fachkompetenz und Empathie bei diesem Prozess begleiten und ein individuelles Grab-„denk“-mal schaffen. Im Rahmen gemeinsamer Gespräche entwickeln wir zunächst zeichnerisch Skizzen zum Stein. In diese Vorüberlegung gehören auch die Bestimmung der Gesteinsart, der Schrift und gegebenenfalls die Notwendigkeit einer Grabeinfassung. Danach werde ich bei Bedarf kleine Gipsmodelle erstellen, damit Sie sich von der räumlichen Erscheinung des geplanten Grabmals ein Bild machen können. Zugleich sollen Ihnen diese Modelle als Entscheidungshilfe zur Seite stehen. Die Ausführung des Grabmals bis hin zum Versetzen auf dem Friedhof folgen den von Ihnen und mir verabredeten Terminen.

Die Beschaffung des Rohmaterials erfolgt nach dem Grundsatz der Nachhaltigkeit. Wenn möglich versuche ich heimischen oder zumindest europäischen Stein zu verarbeiten. Dadurch verringert sich auch das Risiko, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen oder gar Kinderarbeit zu dulden!
Darüber hinaus bleiben die Unikate aus meiner Hand Dank des maßvollen Einsatzes von Maschinen und üppiger Technik  in einem überschaubaren und kostengünstigen Rahmen. Ein detailliertes Angebot garantiert Ihnen außerdem größtmögliche Kostentransparenz von Anfang an.

Im weiteren Verlauf dieser Seite zeige ich Ihnen ausgeführte Grabmale, biete Ihnen einen kleinen Einstieg in die Gesteinskunde, führe Sie in die faszinierende Welt der Schrift und stelle Ihnen grundlegende Techniken des Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks vor.

Bildhauertechniken

  Ein Grabmal kann heutzutage industriell hergestellt werden oder wie ursprünglich handwerklich. Dafür bedarf es einer profunden Ausbildung und reichhaltiger Erfahrung. Verschiedene Techniken der Entwicklung und der Herstellung eines Grabmals beruhen auf uralten Techniken, die auszugsweise auf der folgenden Seite vorgestellt werden.

Schrift

Schrift, so sagt man, sei der „kleine Bruder von Sprache“. Das mag stimmen, doch die überragende Leistung einer Verschriftlichung besteht darin, Wissen zu speichern und wieder bereitzustellen. Wenngleich sich die Medien im Laufe der Jahrtausende gewandelt haben, so wird das Schreiben und das Lesen, das Codieren und Decodieren gerade auch in einer modernen Gesellschaft von zentraler Bedeutung sein.

Gestein

Geologie beschäftigt sich wissenschaftlich mit der Entstehung und den Eigenschaften von Gesteinen. Hier soll allerdings nur schlaglichtartig beleuchtet werden, wie Gestein entsteht, welche Gesteinssorten überwiegend im Grabmalbereich verwendet werden und mit welchen Besonderheiten Steine deren Verwendung beeinflussen. 

 

Weitere Grabmale aus meiner Werkstatt

Back to Top